Außensauna kaufen

Als Sauna, Schwitzstube oder finnisches Bad wird ein Raum bezeichnet, welcher mithilfe eines Saunaofens auf 80 bis 105 Grad Celsius erwärmt wird. Das Schwitzen in der Sauna dient der Entspannung und fördert die Gesundheit. In Deutschland findet man Saunas häufig an öffentlichen Einrichtungen wie Schwimmbäder oder Fitnessstudios angeschlossen. Haben Sie sich schon mal überlegt eine Außensauna zu kaufen?

Die eigene Sauna

Wenn Sie nicht immer abhängig von den Öffnungszeiten der öffentlichen Anstalten sein möchten, sollten Sie sich eine Außensauna kaufen. Eine Gartensauna verspricht private und entspannte Momente. Doch nicht nur Entspannung holen Sie sich mit einer Außensauna ins eigene Heim, sondern auch ein Stück Luxus. Denn was gibt es Schöneres als nach einem langen Arbeitstag in der eigenen Sauna zu relaxen?

Die Außensauna und ihre Vorteile

Medizinisch belegt ist der positive Effekt regelmäßiger Saunagänge. Sie stärken das Immunsystem und die Körperabwehr. Hauptsächlich der starke Gegensatz von der angenehmen Wärme in der Sauna und dem kalten Duschen stimuliert Ihre Abwehrkräfte. Sie kann gegen Muskel- und Rückenschmerzen, sowie weitere Beschwerden helfen. Wenn Sie eine Außensauna kaufen, heißt es also nicht nur relaxen, sondern auch Ihrer Gesundheit und Ihrem Geist tun Sie etwas Gutes. Eine eigene Sauna hilft nicht nur bei Schmerzlinderung und Entspannung, sondern trägt, dank ihrer rustikalen Hölzer, ebenso dazu bei Ihren Garten zu verschönern. Laden Sie Ihre Freunde oder Familie zu einem unvergesslichen Tag in Ihrem Garten ein. Mithilfe einer Außensauna verleihen Sie Ihrem eigenen Grundstück ein Stück Genuss, wie Sie es sonst nur aus Wellnesshotels kennen. Ein weiteres großes Plus ist natürlich die Privatsphäre. Bei einer eigenen Gartensauna haben Sie den Vorzug, dass sie innerhalb weniger Sekunden zwischen der angenehmen Wärme in der Sauna und der kühlen Luft des Gartens abwechseln können. Wenn Sie bereits einen Pool haben, können Sie damit den Kontrast der Temperaturen noch intensiver nutzen und erleben, indem Sie nach dem Schwitzen zum kühlen Nass übergehen. Zu dem ist eine private Sauna auch ein Ort voller Romantik, an dem Sie auch zu zweit schöne Augenblicke genießen können.

Habe ich überhaupt den Platz in meinen Garten?

Wer eine Außensauna kaufen möchte, stellt sich wohl diese Frage als Erstes. Umso überraschender ist es, wenn Sie erfahren, dass eine Außensauna schon ab 6m² erhältlich ist. Also sollte die Größe kein Hindernis darstellen. Umso mehr Leute darin sitzen oder liegen sollen, umso größer wird natürlich die Sauna. Standardausführungen bieten in der Regel Platz für maximal 4 Personen zugleich, sind bequem und komfortabel. Für Bauform gibt es mittlerweile fast keine Einschränkungen. Eine eigene Außensauna ist normalerweise mit mindestens einem runden Fenster versehen, sodass Sie direkt von der Gartensauna aus den Sonnenuntergang oder Sternenhimmel sehen können. Für jeden Garten gibt es also die passende Sauna, auch für Ihren. Für die Gestaltung Ihrer Sauna steht Ihnen gerne Gartenbau Nürnberg zur Verfügung.

 

Auto sicher unter einem Carport parken

Zu Beginn der kalten Jahreszeit stellt sich für viele Autofahrer wieder die Frage, wohin mit dem Auto? Ein angenehmer Start zur Arbeit ist, wenn der Wagen nicht erst von Schnee und Eis befreit werden muss. Nicht jeder hat eine geschlossene Garage oder einen Stellplatz in einer Tiefgarage. Auf einem eigenen Stellplatz oder vor dem eigenen Haus ist ein Carport eine praktische und preiswerte Alternative.

Fertiger Bausatz in vielen Variationen

Ein Carport ist im Grunde nichts anderes als ein bedachter Abstellplatz. Im Baumarkt oder Baustoffhandel werden zahllose Varianten angeboten. Beim Material dominiert Holz, aber auch Bausätze aus Metall oder eine Kombination von beidem gibt es in unterschiedlichen Größen und Ausführungen. Bei Holz gibt es rustikalere Varianten, neben dem einfachen Flachdach gibt es auch Spitzgiebel oder Dächer mit angedeutetem Walmdach. Während die Flachdächer überwiegend mit Teerpappe gedeckt sind, sind die Modelle mit aufwändigeren Dachformen oft mit Ziegeln oder Kunstoffschindeln zu haben. Entscheidend sollte hier nicht nur der Preis sein, sondern der Anbau sollte auch zum Haus passen. Ein modernes Haus, vielleicht im Bauhaus Stil wird leicht abgewertet durch einen rustikalen Unterstellplatz. Holzmodelle haben den Vorteil, dass man sie leicht farblich anpassen kann. Bei der Dachform ist neben der Optik auch zu überlegen, ob bei Regen genügend Schutz vorhanden ist, oder ob ein herunter gezogenes Dach nötig ist. Fertigbausätze aus Metall sind in ihrer Erscheinungsform meistens neutraler, aber auch teurer. Der Vorteil bei verzinkten oder Edelstahl-Carports ist: Sie sind praktisch ewig haltbar. Der entsprechend höhere Preis gegenüber einem Holz-Carport lohnt sich: längere Haltbarkeit und leichte Pflege (kein regelmäßiges Streichen).

Individuell geplant und gebaut

Wer im Baumarkt nicht fündig ist, sollte einmal über einen Selbstbau nachdenken. Konstruktiv ist ein Carport einfach. Wenn Maße und Materialien bei fertigen Bausätzen nicht passen, ist aus einzelnen vorgefertigten Elementen der Selbstbau nicht sehr aufwändig. Ein seitlicher Abschluss zur Straße kann beispielsweise aus einer geschlossenen Holzpaneele bestehen und die fertiggekauften Stützen können individuelle Maße von Auto und Grundstück berücksichtigen. Zusätzlicher Stauraum ist bei individueller Bauweise leicht zu verwirklichen. Eine Unterstellmöglichkeit für Mülltonnen und Fahrräder lässt sich leicht durch Fertigbauteile anbauen.

Bauordnungen beachten

Nicht überall kann man einen überdachten Stellplatz ohne Beachtung der örtlichen Bauordnungen bauen. Manchmal gibt es die Möglichkeit, einen bestehenden Stellplatz auf einem gemeinschaftlich genutzten Autoparkplatz mit einem Carport zu überbauen. Hier gilt nicht nur die Bauordnung sondern auch die Nutzungsordnung der Eigentümergemeinschaft. Beim Eigenheim ist es ähnlich, Bauordnung, Bebauungsplan und Nachbarschaftsrecht setzen manchmal sehr enge Grenzen. Deshalb sollte man sich vorab genau informieren. Oft ist s nötig, die Genehmigungen schriftlich einzuholen. Das kann sehr aufwändig werden: Baupläne, Konstruktionszeichnungen und Liegeplan müssen besorgt werden und bei der Baubehörde vorgelegt werden. Außerdem ist es nötig, das Einverständnis der Nachbarn einzuholen. Um Ärger und hohe Kosten zu vermeiden führt allerdings kein Weg an diesem bürokratischen Aufwand vorbei. Mancher streitsüchtiger Nachbar hat schon den Abriss gefordert. Der Kostenaufwand ist dann beträchtlich.

Praktischer Nutzen

Ist ein Unterstellplatz erst einmal fertiggestellt, kann man sich freuen. Im Winter ist das mühselige Eis kratzen vorbei. Auch bei einer einfachen Konstruktion ist der Effekt beträchtlich. Auch bei starkem Schneefall verliert man morgens keine wertvolle Zeit. Günstig ist es auch, vom Haus zum Stellplatz möglichst kurze Wege einzuplanen. Trocken ins Auto zu gelangen ist auch mit kleinen Kindern morgens ein Plus. Sinnvoll ist bei der Planung auch, seitlich genug Platz vorzusehen, um im Trockenen die Kinder im Kindersitz festzuschnallen. Der Unterstellplatz bietet aber auch Stauraum für Fahrräder, Kinderwagen und Mülleimer. Platz, der im Haus frei wird und besser genutzt werden kann. Großen Nutzen bietet der bedachte Unterstellplatz auch für das Auto selbst: Schutz vor Verwitterung und Rost. Ein großer Vorteil gegenüber einer geschlossenen, nicht geheizten Garage.

 

Das Terrassendach

Terrassenüberdachungen haben viele Vorteile. Zum einen steht natürlich der Schutz vor Wind und Regen im Vordergrund. Doch der Nutzen geht weit über diese zwei Punkte hinaus. Schließlich kann auf einfache Art und Weise ein wirkungsvolles Gestaltungsmittel gefunden werden, welches das Ambiente zum Wohlfühlen sehr viel wohnlicher macht. Eine Topqualität zum unschlagbaren Preis ist in diesem Zusammenhang selbstverständlich besonders begehrt. Doch gleichzeitig stellt sich relativ schnell die Frage, welches Terrassendach für welche Terrasse besonders gut geeignet ist. So gibt es einige Kriterien zu beachten, wodurch die Effektivität nochmals enorm gesteigert werden kann.

Entspanntes Wohnung im Wechsel der Jahreszeiten

Vom zeitigen Frühjahr bis in den späten Herbst kann der clevere Nutzer von seinem neuen Terrassendach profitieren. Lästige Stürme oder leichter Regen werden nicht länger ein Hinderungsgrund sein, das Wetter nur vorteilhaft zu sehen. So spüren Sie die die ersten Sonnenstrahlen noch intensiver und die lauen Sommerabende werden einfach traumhaft sein. Alles in allem punktet eine hochwertige Terrassenüberdachung richtig. Natürlich sollte man auf ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis achten. Die beste Qualität wird nicht zum absoluten Schnäppchen-Preis erhältlich sein. Jedoch muss auch nicht zwangsläufig das teuerste Modell das effektivste sein. Persönliches Nutzungsverhalten, die Ansprüche und ein Gespür für gute Angebote sind dagegen viel entscheidender.

Gemütliches Beisammensein in der Familie

Als geselliger Mensch stehen Freunde und Familie an erster Stelle. Vor allem in der schönen, warmen Jahreszeit ist daher die Terrasse der ideale Treffpunkt für gelungene Feiern. Diese sind mit einem entsprechenden Terrassendach natürlich noch viel gelungener. Dabei ernten Sie nicht nur bewundernde Komplimente oder neidische Blicke – vielmehr ist das Planen spielend leicht. Man ist vom Wetter unabhängig und kann unbeschwert genießen. Das Beste daran ist, dass sich die gewählte Überdachung der eigenen Terrasse anpasst. Es gibt nicht nur das eine Modelle. Vielmehr steht eine große Bandbreite zu Verfügung, die individuell gewählt werden kann.

Verschiedene Maße und Formen

Wie sieht Ihre Terrasse aus? Handelt es sich um überschaubare Maße oder handelt es sich um eine großzügig angelegte Terrassen-Landschaft? Ganz egal, wie Ihre Antwort ausfallen wird-mit einem zuverlässigen Partner an Ihrer Seite sind Sie garantiert auf der sicheren Seite. Deshalb ist es sehr zu empfehlen, dass Sie sich eindeutig nur für die beste Qualität entscheiden. Die gewählte Fachfirma wird Ihnen selbstverständlich verschiedene Angebote erstellen, die bestimmt auch zu Ihren Vorstellungen passen. Runde, eckige, ovale oder frei geformte Überdachungen sind dabei keine Seltenheit. In bestimmten Musterkatalogen erhält man erste Impulse, so dass die Orientierung leichter fallen wird und Sie sich schneller entscheiden werden.

Einfache Montage

Die Benutzerfreundlichkeit sollten Sie bei Ihrer neuen Terrassenüberdachung definitiv nicht unterschätzen. Schließlich werden Sie viele schöne Stunden auf Ihrer geliebten Veranda verbringen und diese Zeit sollten Sie unbeschwert genießen können. Warum also mit einem unschönen Handling abplagen? Achten Sie bereits vor dem Kauf auf diesen Fakt und machen Sie keine Kompromisse. Der schnelle Auf- und Abbau kann durchaus zum Kinderspiel werden. Entsprechende Angebote können schnell und unproblematisch eingesehen werden. Im Zweifelsfall kann die Montage Ihrer Terrassenüberdachung natürlich vom kompetenten Fachpersonal übernommen werden.

Moderne und dekorative Terrassenüberdachung

Natürlich liegt Schönheit immer im Auge des Betrachters. Dennoch sollten Sie auf ein stimmiges Gesamtbild Ihrer Terrassenüberdachung achten. Für jeden Geschmack und natürlich jedes Terrassendach ist eine entsprechende Lösung realisierbar. Eventuell sollte man nicht zu schnell agieren und sich die notwendige Zeit geben. Es lohnt sich definitiv, die einzelnen Anbieter kritisch zu vergleichen und eventuelle Nachfragen zu stellen. Somit wird man lange Zeit viel Freude an der neuen Überdachung haben.

Fazit zur Überdachung für Terrassen

Diese gelungene Möglichkeit sollte eigentlich unverzichtbar sein. Der Nutzer kann mit wenig Geld gut profitieren und sich seine eigene, kleine Wohlfühl-Oase für das gesamte Jahr schaffen. Spezielle Angebote können zudem gefunden werden.